Fritzlar, 30.04.2022, von Julia Wissemann

Ehrungsdienst 2022

Ehrungsdienst am 30.04.2022 im Technischen Hilfswerk (THW) Ortsverband Fritzlar.

Am Samstag Nachmittag wurden im Ortsverband Fritzlar des Technischen Hilfswerks zahlreiche Helferinnen und Helfer für ihr langjähriges Engagement geehrt.

 

Zu einer Feierstunde lud der Ortsbeauftragte Steffen Zeugner des THW Ortsverbandes Fritzlar nicht nur Helferinnen und Helfer mit deren Familien ein. Auch Ehrengäste, wie der Bürgermeister der Stadt Fritzlar Herr Spogat oder auch der Regierungspräsident Herr Weinmeister hatten das Wort nach Zeugners Begrüßung. Weitere Grußworte kamen von dem Landrat des Schwalm-Eder-Kreises Winfied Becker und einem der Stadtbrandinspektoren der Freiwilligen Feuerwehr Fritzlar Matthias Lengemann. Auch die Dekanin des evangelischen Kirchenkreises Fritzlar-Homberg Sabine Tümmler begrüßte alle Anwesenden mit warmen Worten. Stellvertretend für die Regionalstelle war Stefan Faißt ein weiterer Gast des Ehrungsdienstes. Des Weiteren vertrat Alexander Priebe den Ortsverband Melsungen. Auch der Wehrführer der Stadt Fritzlar Jürgen Senf und Sebastian Mallwitz der Wasserwacht Kassel fanden am Samstag den Weg in den Ortsverband Fritzlar.

 

Das Ehrenamt ist eine wichtige Säule der Gesellschaft. Dies hat sich im vergangenen Jahr beispielsweise bei der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal gezeigt. Auch mit Blick auf die Ukraine sieht man, dass immer Hilfe benötigt wird. Menschen, die in Organisationen wie beispielsweise dem Technischen Hilfswerk oder auch Teil der Freiwilligen Feuerwehren sind,  haben Anerkennung verdient. Vor allem nach Jahrzehnte langem persönlichem Engagement sollte dies geehrt werden. Deshalb sprach Zeugner zusammen mit dem stellvertretenden Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Fritzlar Dominik Boege den Helferinnen und Helfern seinen Dank und Anerkennung aus.

 

Fünf Helferinnen und Helfer (Inge Boege, Christoph John, Lars Wagner, Alexander Weigel und Tobias Ucke) wurden für 10 Jahre im Technischen Hilfswerk geehrt. Für zwanzig Jahre Zugehörigkeit des Technischen Hilfswerks wurde zwei Helfern der Dank ausgesprochen (Marcel Düngen, Wolfgang Gerlach). Besondere Anerkennung galt Karl Edmund Becker, welcher seit 50 Jahren ehrenamtlicher Helfer ist.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Geehrten, welche durch ihr langjähriges Engagement, ihre Motivation und ihr Verantwortungsbewusstsein für eine starke Gemeinschaft sorgen.

Text: Julia Wissemann
Bilder: Alexander Priebe / Lukas Hannig


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: